• Presseinformationen Gendergerechtigkeit & Frauenrechte (SDG 5)

    Pressemitteilung: Neuer UN Women-Bericht zeigt Herausforderungen für Gleichstellung der Geschlechter bei Erreichung der Entwicklungsziele

    Bonn/Berlin, 15.2. 2018. UN Women, die Frauenorganisation der Vereinten Nationen, stellt am 15. Februar zusammen mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ), der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V. (DGVN) und dem Deutschen Komitee für UN Women den neuen globalen Bericht „Den Versprechen Taten folgen lassen: Gleichstellung der Geschlechter in der Agenda 2030“ mit zahlreichen aktuellen Daten zur Gleichstellung der Geschlechter vor.

    Weiterlesen

  • Menschliche Sicherheit Kinderrechte Menschenrechte aktuell UN-Aktuell

    Erfolge und Herausforderungen im Kampf gegen Kindersoldaten

    Der globale Aktionstag Red Hand Day macht seit 2002 jedes Jahr am 12. Februar auf das Schicksal der vielen Kindersoldaten aufmerksam. Bislang wurden schon über 450.000 rote Handabdrücke gesammelt. Das Thema wurde so in den letzten Jahren nicht nur in der Öffentlichkeit immer präsenter, sondern auch auf der politischen Agenda der Nationalstaaten und der Vereinten Nationen. Doch trotz UN- Resolutionen, der Einrichtung eines UN- Ausschusses und der wichtigen Arbeit von Hilfsorganisationen besteht immer noch viel Handlungsbedarf.

    Weiterlesen

  • Veranstaltungsbericht

    The Future We Want - The United Nations We Need: Ein Abend mit Klaus Töpfer

    Für den 18. Januar 2018 hatten der Verein „Haus für die Vereinten Nationen (HVN)“, die DGVN und die URANIA gemeinsam zu einem Abend mit Klaus Töpfer unter dem Titel "Zukunftsperspektiven der Reform-Agenda des UN-Generalsekretärs António Guterres“ eingeladen.

    Weiterlesen

  • UN-Aktuell

    „Pünktlich und vollständig" - Wer ist 2018 dabei gewesen?

    Auch in der überarbeiteten Fassung der Finanzordnung und Finanzvorschriften der Vereinten Nationen vom 1. Juli 2013 heißt es weiterhin, dass die Mitgliedstaaten innerhalb von 30 Tagen nach Eingang der Mitteilung des Generalsekretärs ihre jährlichen Pflicht-Beiträge in voller Höhe überweisen müssen. Seit 1991 werden die Daten gesammelt, auf die auch diesmal Bezug genommen werden kann. Vollständig und pünktlich (fully and promptly) – so lautet die Devise. Zu fragen ist auch, ob das Zahlungsverhalten in anderen UN-Organisationen ähnlich ist. Wie sieht es zum Beispiel mit der UNESCO aus? Diese Organisation ist seit 2011 mit heftigen Finanzproblemen konfrontiert.

    Weiterlesen

  • Veranstaltungsbericht

    Mit viel #genderpower ins neue Jahr: Bericht vom 3. Treffen des DGVN-Arbeitskreises Gendergerechtigkeit

    Teilnehmende des Treffens des DGVN-Arbeitskreises Gendergerechtigkeit (© Inga Christina Müller)

    Ob in ländlichen Gebieten oder den Metropolregionen – geschlechterbedingte Ungleichheiten stehen oftmals auf der Tagesordnung. Beim 3. Treffen des DGVN-Arbeitskreises Gendergerechtigkeit haben sich die Teilnehmenden erneut intensiv mit dieser Thematik auseinandergesetzt: Sei es die unterschiedliche Betroffenheit durch Klimawandelfolgen, der Umgang im Popkulturgeschehen oder die Stellung am Arbeitsmarkt und in der Politik. Angeregt wurden die unterschiedlichsten Problemstellungen diskutiert, Meinungen ausgetauscht, Lösungsansätze gesucht und versucht, die verschiedenen Themen in Bezug zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) zu setzen.

    Weiterlesen

  • DGVN-Nachrichten UN-Aktuell Meinung

    Klares Bekenntnis zu den Vereinten Nationen im Koalitionsvertrag unverzichtbar

    Die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN) fordert für den Koalitionsvertrag ein konsequentes Mitdenken der Vereinten Nationen in allen Politikfeldern.

    Weiterlesen

  • Weitere Nachrichten im Archiv

Nächste Veranstaltungen

DGVN-Newsletter

Regelmäßig erscheinender E-Mail-Newsletter, der über die aktuellen Entwicklungen im Bereich Vereinte Nationen, die neuesten Artikel unserer Themenportale und Veranstaltungen der DGVN berichtet.